Skip to main content

Hitachi Beamer - Aktuelle Projektoren günstig kaufen

Aktuelle Hitachi Beamer im TestHitachi Beamer zeichnen sich durch eine unglaubliche Ausstattung und teils sehr fairen Preisen aus. Viele moderne Technologien finden Anwendung in den Modellen. Daher können Sie in dieser Hinsicht nur profitieren, wenn Sie ö etwa über unseren Beamer Test – die Entscheidung treffen in einen solchen Projektor zu investieren. Zu den Technologien, die von Hitachi in seinen Beamern genutzt werden, gehören etwa UHD, welches bei vielen anderen Modellen nicht vorhanden ist, und 3D.



Hitachi CP-WX4022WN

666,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsJetzt bei kaufen

Das Wichtigste in Kürze zu Hitachi

Hitachi ist ein japanisches multinationales und sogenanntes Konglomeratunternehmen mit Hauptsitz in Chiyoda – ein Bezirk von Tokio – und ist somit ein lokaler Konkurrent von NEC, weshalb beide Marken auch sehr oft miteinander verglichen werden. Es handelt sich um die Muttergesellschaft der Hitachi-Gruppe (Hitachi Gurūpu) und gehört heutzutage zur DKB-Unternehmensgruppe. Hitachi ist ein stark diversifiziertes Unternehmen, das elf Geschäftssegmente betreibt. Dazu gehören Informations- und Telekommunikationssysteme, soziale Infrastruktur, hochfunktionale Materialien und Komponenten, Finanzdienstleistungen, Energiesysteme, elektronische Systeme und Ausrüstung, Automobilsysteme, Eisenbahn- und Stadtsysteme, digitale Medien und Konsumgüter, aber auch Baumaschinen und andere Komponenten und Systeme.

Features von einem Hitachi Beamer

  • Anschlüsse: HDMI, USB und LAN, teils auch D-Sub, RCA, S-Video und Mini D-Sub
  • Schnittstellen: Wenn vorhanden, dann WLAN oder LAN (Internet)
  • Bildrate: Meist 1280 x 800
  • UHD: Bei neuen Modellen seit 2017 in der Regel vorhanden
  • 3D: Auch hierbei gilt, dass eher moderne Beamer der Marke 3D-Funktionen besitzen

Was spricht für einen Beamer von Hitachi

Einer der Top Hitachi BeamerDie Hitachi Beamer – so viele wurden von uns noch nicht näher analysiert – zeichnen sich meist durch einen unglaublichen qualitativen Mehrwert aus. Das wird in vielerlei Hinsicht deutlich – etwa, wenn Sie einen Blick auf das Preis-Leistungs-Verhältnis werfen und dieses mit der Qualität der einzelnen Modelle auf ein und die gleiche Stufe stellen. Ebenfalls für Hitachi Beamer spricht, dass Sie jede Menge Zubehör enthalten können. Das gilt für so gut wie alle Modelle der renommierten Marke. Ähnlich einfache Optionen, Ersatzteile zu erhalten, bieten höchstens noch Epson Beamer an. Das Beste bei Hitachi ist jedoch, dass die Beamer sämtliche relevante Zielgruppen ansprechen. Gamer und Heimkino-Fans sind von den Modellen – bei uns mit dem Hitachi CP-WX4022WN eines an der Zahl – ebenso begeistert wie Geschäftskunden und Mini-Beamer-Fans, die ihr Gerät irgendwo hin mitnehmen möchten.

Vorteile eines Hitachi Beamers

  • Hochwertige Qualität
  • Viele Modelle bieten moderne Schnittstellen
  • Die Pflege, aber auch di Wartung gelten als relativ einfach
  • Die Materialverarbeitung ist unglaublich hochwertig
  • Der Support bietet seinen Service auch in deutscher Sprache an

Nachteile eines Hitachi Beamers

  • Der Preis ist etwas hoch angesetzt
  • Es gibt nur wenige Möglichkeiten, schnell an Ersatzteile zu gelangen

Welche Typen eines Hitachi Beamers werden angeboten

Sie finden verschiedene Arten von Beamern, die aus dem Hause Hitachi kommen, vor. Diese zeichnen sich übrigens überwiegend dadurch aus, dass sie universell genutzt werden können. Wie kaum eine Marke – eventuell noch Sony – eignen sich die Funktionen von einem Hitachi Beamer für Präsentationen ebenso wie für das Abspielen von Videos und das Zocken von Games.

Was sagt Stiftung Warentest zu den Hitachi Beamern

Hitachi Beamer erfreuen sich bei der Stiftung Warentest grundsätzlich einer recht großen Beliebtheit, auch weil sie erwähnt als sehr robust und mit einer hohen Qualität – etwa auch wie Sony Beamer- ausgestattet gelten. Es gibt zwar laut den Testern von Test.de auch ein paar Schwachstellen, diese halten sich allerdings sehr in Grenzen auch. Deshalb profitieren Sie – wenn Sie sich für einen Hitachi Beamer entscheiden – auf ganzer Linie. Besonders positiv hervorzuheben ist zudem das Preisniveau, das trotz modernster Ausstattung doch noch als moderat gilt. Das sehen wir zum etwas anders, aber das betrifft ja auch nicht alle Modelle. Schließlich hat test.de nicht die Produkte getestet, die bzw. in diesem Fall – da nur eines – wir etwas näher unter die Lupe nahmen.

Wichtige Fragen & Antworten zu Hitachi Beamern

Wie gut ist der Support?

Hitachi verfügt zwar über einen deutschsprachigen Support, dennoch könnte die Kommunikation laut Kunden etwas besser sein. Wer Englisch spricht, sollte damit jedoch keinerlei Probleme haben – also etwa ähnlich wie das bei Optima der Fall ist.

Wie hoch ist das Preisniveau?

Das Preisniveau moderner Beamer liegt im hohen dreistelligen Bereich, es gibt aber auch inzwischen Mini-Beamer der Marke im zweistelligen Bereich und Luxus-Modelle, die mehr als 1.000 Euro kosten. Das hängt natürlich auch stets vom Funktionsumfang des jeweiligen Modells ab.

Wie lang ist die Lebensdauer?

Die Lebensdauer hängt wie bei anderen Beamern auch bei Hitachi Projektoren davon ab, wie Sie das Modell, das Sie besitzen, pflegen. Grundsätzlich kann ein Beamer der Marke aber problemlos so lange halten wie ein NEC Projektor auch – also bis zu 10 oder 5 Jahre. Befolgen Sie einfach nur die Pflegehinweise, die Ihnen Hitachi zur Verfügung stellt und Sie sollten für viele Jahre Spaß mit dem Gerät haben können.

Gibt es eine Beamer App?

Mit Hitachi Quick Connection verfügt auch diese Marke über eine eigene App, die für Android-Endgeräte gedacht ist. Auch iOS wird allerdings inzwischen mit der Anwendung beliefert. Hitachi Quick Connection bietet Ihnen die Möglichkeit, Fotodateien, Dokumentdateien und Websites an kompatible Hitachi-Projektoren über eine drahtlose LAN-Verbindung (Wi-Fi) mit Ihrem Gerät zu senden. Unterstützt werden Formate wie PDF (.pdf), -JPEG (.jpeg, .jpg) und PNG (.png).

Wie sieht der Lieferumfang aus?

Der Lieferumfang von Beamern der Marke Hitachi umfasst meist nur das Ladekabel und eine Bedienungsanleitung. Das trifft zumindest auf das Modell zu, das wir für Sie etwas näher unter die Lupe genommen haben. Daher schneidet die Marke in dieser Hinsicht auch etwas schlechter ab als ihre Konkurrenz.